Noch 75 Krankenhäuser im Norden

Mehr als 5.400 Ärzte praktizieren derzeit in Schleswig-Holstein. Dabei ist der Anteil der Hausärzte im vergangenen Jahr leicht gesunken, wie aus einem am Montag veröffentlichten «Faktenpapier» des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) hervorgeht.

Demnach blieb die Zahl der Krankenhäuser mit 75 an 114 Standorten konstant. Landesweit gebe es mehr als 520 ambulante Pflegedienste und 579 stationäre Pflege-Einrichtungen mit 38 500 Plätzen, hieß es weiter.

Zum Stichtag 1. Juli 2019 waren von den 2,9 Millionen Einwohnern des Landes 2,5 Millionen oder 86 Prozent über die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert. Dem vdek gehören sechs Ersatzkassenan, darunter die Techniker und die Barmer. Ihre Leistungsausgaben stiegen im vergangenen Jahr um knapp 300 Millionen Euro auf mehr als 7,7 Milliarden Euro.

Quelle: dpa