“Hallo Schwester”, oder wie ?

Ist es nicht interessant, dass eine weibliche Pflegefachkraft, die in einem Krankenhaus arbeitet, gemeinhin als Krankenschwester oder einfach nur Schwester bezeichnet wird? 
Ein seit langer Zeit traditionell geprägter und tief verankerter Begriff, den nicht nur außenstehende verwenden, sondern auch die VertreterInnen des Berufsstandes selber. 

Interessant ist aber auch, dass das männliche Pendant hingegen Pfleger genannt wird und nicht Krankenbruder oder einfach nur Bruder. Und nehmen wir der Vollständigkeit halber auch die Berufsbezeichnung der Ober- oder Stationsschwester. 
Hätten wir es hier nicht mit einem Oberbruder oder einem Stationsbruder zu tun?

Wer jetzt schmunzelt, erkennt vielleicht, wie widersprüchlich und unlogisch die Verwendung der Begriffe im Grunde ist. Historisch gesehen, ist die Berufsbezeichnung Krankenschwester durch die Ordensschwestern, die sich schon im 17 this link. Jh. der Krankenpflege widmeten, geprägt. 

In unserer heutigen, sehr weltlichen Gegenwart hat längst jedoch eine sprachliche Gleichstellung der Pflegeberufe stattgefunden. Eine Veränderung, die jedoch noch nicht in den Köpfen der Menschen angekommen ist. 

Hinweis: 85% aller in Deutschland in der Pflege beschäftigten Fachkräfte sind Frauen.
Quelle: Statistisches Bundesamt