Klimahysterie ist das Unwort des Jahres 2019

12 Jahre Unwörter – ein Spiegel unserer Gesellschaft

Die alljährliche Wahl des ‚Unwort des Jahres‘ soll für den Umgang mit Sprache sensibilisiert und ist immer wieder auch ein Spiegel unserer Gesellschaft, wie die Liste der letzten 12 Jahre zeigt.

Gewählt wurden der Begriff für 2019 aus unzähligen Zusendungen der Bevölkerung von einer vielköpfigen Jury . Diese „besteht aus vier SprachwissenschaftlerInnen und einem Journalisten, die Sprachkritik auch außerhalb der Universität für relevant halten“. Jedes Jahr wird sie durch ein „weiteres sprachinteressiertes Mitglied aus dem Bereich des öffentlichen Kultur- und Medienbetriebes ergänzt“. Die Jury „arbeitet institutionell unabhängig und ehrenamtlich.

Die Wahl des Unwortes 2019 lautet Klimahysterie.

Die Unwörter im Zeichen der Zeit

2007 – Herdprämie
2008 – Notleidende Banken
2009 – Betriebsratsverseucht
2010 – Alternativlos
2011 – Döner-Morde
2012 – Opfer-Abo
2013 – Sozialtourismus
2014 – Lügenpresse
2015 – Gutmensch
2016 – Volksverräter
2017 – Alternative Fakten
2018 – Anti-Abschiebeindustrie
2018 – Klimahysterie

Quelle: www.unwortdesjahres.net